6. Kulinarisch-Historische Mühlenwanderung von Slow Food Rheingau am 13.03.2016

Genüsse des Winters - traditionelle Methoden der Konservierung


Ansetzen, Einwecken, Pökeln, Vergären, Räuchern – die Methoden Nahrungsmittel zu konservieren sind so ideenreich wie schmackhaft. „Genüsse des Winters“ lautet das passende Motto der nächsten kulinarisch-historischen Mühlenwanderung am 13. März.


Zum Start gibt es bei der Ankermühle Pumpernickel von der Domaine Mechtildshausen mit Kräuterpesto, dazu ein Glas prickelnder Rheingauer Rieslingsekt. Nach kurzer Wanderung an der Johannisberger Klaus vorbei wird der erste Aufstieg in die Weinberge von Schloss Johannisberg belohnt: Mit Blick auf das Tal des Elsterbachs reichen zwei Weinschröter Kostproben von Ziegenbratwurst und Feuerwein, einer ganz eigenen Art des Rebensaftes. Anschließend führt der Weg durch den „Grund“ am ehemaligen Kloster Johannisberg vorbei wieder in die Weinberge, bis die Reussischen Mühle weiter hinten im Tal erreicht ist. Hier weiden die Waldschafe der Familie Börner. Wie reift der hauseigene Lammschinken zu dieser Köstlichkeit heran? Fragen zu den Produkten aus eigener Herstellung beantwortet die nebenberuflichen Schafzüchter gerne – Kostproben inklusive.


Die nächste Mühle ist schnell erreicht: das Weingut Ostermühle, wo Karl Daniel gerne seinen Weinkeller zeigt, den Wein in den unterschiedlichen Reifestadien verkosten lässt und über die Gärung aufklärt. Zur Weinprobe gibt es Wisper-Aal, frisch geräuchert aus dem mobilen Räucherofen.



Letzte Station ist nach 3 km langer Wanderung die Elstermühle. Heute ist die ehemalige Korn- und Ölmühle ein Osbstbaubetrieb. Olaf Fischer hat für sein Obst eine besonders schmackhafte Form der Konservierung gewählt: Wildkirschenbrand, Zwetschgenwasser oder Walnusslikör - Der Hausherr verrät gerne mehr über die Entstehung seiner Destillate. Nach den hochprozentigen Kostproben und Genüssen der eingelegten Vanille-Quitten und Honig-Walnüssen klingt die ca. 8 km lange Tour bei der Ankermühle an der wärmenden Feuerschale aus. Wer mag kann den Tag mit dem Slow Food Menü „Wintergenüsse“ beschließen.


Start der Veranstaltung am 13.03.2016 ist um 12.00 Uhr bei der Ankermühle in Winkel. Hier endet die Wanderung gegen 17.30 Uhr.

Die Teilnahmegebühr für die Wanderung beträgt 30 € inklusive Getränke und Vesper. Eine Anmeldung für das 3-gängige „Wintergenüsse Menü“ (35,00 €) und die Wanderung ist bis zum 10.03.2016 unter rheingau@slowfood.de unbedingt erforderlich. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.


7 Ansichten