Kulinarisches Paradies in der französischen Provinz

Aktualisiert: März 4

Mimi´s Kochbuch "Das Beste aus meiner französischen Küche" habe ich schon einige Jahre, was man an der Anzahl der Zettel, die drin stecken, sowie dem leicht lädierten Zustand, auch gut erkennen kann. Die französische Küche gehört sicher zu einer meiner Lieblingsküchen und Mimi´s Kochbuch ist mein Liebstes über die französische Landküche.


Mimi Thorisson ist in Hongkong aufgewachsen, mit einem chinesischen Vater und einer französichen Mutter, die nicht gern kochte... also auf den ersten Blick vielleicht nicht die idealen Voraussetzungen, um eine internationale Karriere als Foodbloggerin, TV-Star und Kochikone zu starten. Ganz "nebenbei" hat sie mit ihrem isländischen Mann Oddur 6 eigene und 2 Stiefkinder und eine größere Anzahl an Hunden und lebt im ländlichen Médoc ...


(Bild: Oddur Thorisson)


Neben den herrlichen Rezepten ist das Kochbuch vor allem eine Augenweide und ein Ausbund an ästhetischen Bildern. Ich kann mich daran gar nicht satt sehen. Die Bilder stammen von ihrem Mann, von Beruf Fotograf, der die herrliche Atmosphäre ihres Hauses im Médoc und der Kochleidenschaft seiner Frau auf ganz besondere Weise einfängt.


Es ist von ihr noch ein weiteres Buch erschienen: French Country Cooking: Meals and Moments from a Village in the Vineyards. Zudem soll im Herbst ein neues über die italienische Landküche erscheinen.


Mehr davon gibt´s auch in ihrem Foodblock www.mimithorisson.com


(Bild: Oddur Thorisson)


Als kleine Kostprobe kommt hier ein Rezept aus dem Kochbuch, welches sich ganz wunderbar auf jedem frühsommerlichen Tisch macht.


Tomatentarte

(für 4 Personen)


Tarteteig (25cm Durchmesser)

250g Mehl

1/2 TL feines Meersalz

125g kalte Butter, fein gewürfelt

1 großes Ei


Topping

1 EL körniger Senf

Ein paar Stängel Basilikum, plus einige Blätter als Deko

60ml Olivenöl

2 EL Tomatenmark

550g Tomaten, in dicke Scheiben geschnitten

1 EL Honig

1 kleine Kugel Mozzarella (ca. 125g in Stücke gerissen)

Meersalz, Pfeffer


Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen. Butter hinzufügen und zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Eine Mulde in die Mitte drücken und das Ei mit 3 EL kaltem Wasser hinzufügen. Alles zu einem homogenen Teig kneten, eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und mind. 1h im Kühlschrank ruhen lassen.


Den Teig zu einer ca. 1/2cm dicken Scheibe (ca. 30cm Durchmesser) ausrollen. Eine Tarteform damit auskleiden, überstehenden Teig abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Form für 30 min. in den Kühlschrank stellen.


Backofen auf 180° vorheizen.


Basilikum im Mixer mit 2 EL Öl, etwas Salz glatt rühren.


Den Tarteboden mit Tomatenmark bestreichen, das Basilikumöl darüberträufeln und die Tomatenscheiben darauf verteilen, ohne dass sie überlappen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit dem Honig und dem restlichen Olivenöl beträufeln und die Tarte ca. 15 min. goldbraun backen.


Die Tarte nach dem Backen 15 min. ruhen lassen und vor dem Servieren mit Mozzarella und einigen Basilikumblättern bestreuen.



283 Ansichten