• Holger J. Bub

Aus dem Dornröschenschlaf aufgeweckt

Die Sanierung der Ankermühle


Wie alles anfing…

Im November 2008 war es mit der Idylle des Dornröschenschalfes vorbei. Die nur 7monatigen (heute undenkbar schnell) Sanierungsarbeiten hatten begonnen! Es wurde auf der Baustelle zunehmend ungemütlich und der lange Winter brachte die Arbeiten zeitweise sogar zum Stillstand. Beim Blättern durch unsere Baustellen-Impressionen können Sie die verschiedenen Bauphasen noch einmal in Ruhe Revue passieren lassen – da hat sich in der kurzen Zeit ganz schön was getan!


Endlich fertig!

Am 15. Juni war es endlich so weit: Die Ankermühle am Fuße von Schloss Johannisberg in Oestrich-Winkel öffnete nach mehrmonatigen Sanierungsarbeiten wieder seine Pforten.


In enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt, zahlreichen lokalen Handwerksbetrieben und dem Bauleiter Bernd Nicolai haben die neuen Gutsbesitzer das historische Gebäude aufwendig renoviert und so den alten Charme wieder zum Leben erweckt.


Neben einer Freilegung des alten Fachwerks, dem Einsatz von traditionellen Baumaterialien wie Holz und Schiefer kamen mit der Einfügung von zusätzlichen Gauben und vor allem einer kreativen Farb- und Designgestaltung bei der Inneneinrichtung auch moderne Elemente zum Einsatz.



85 Ansichten